»Metharphosis«

Dieses Album räumt nun endgültig auf mit dem Klischee des säuselnden Engelsintruments. Hier vollzieht die Harfe im Zusammenspiel mit prominenten Jazz- und Weltmusikern eine stilistische und klangliche Metamorphose und begibt sich auf musikalische Weltreise.

Das Titelstück begeisterte übrigens mehr als 2000 Menschen bei der CEBIT-Eröffnung 2005 und wurde live vom Fernsehsender Phoenix übertragen.

Einige der besten Musiker der hiesigen Szene wirken bei den abwechslungsreichen Kompositionen (Trackliste) mit: Der legendäre Saxophon-Altmeister Charlie Mariano, Stimmen-Virtuose Peter Fessler, die beiden türkischen Musiker Selcuk Sahinoglu (cl) und Fethi Ak(perc), Berthold Matschat mit Keyboards und Jazz-Mundharmonika und natürlich die bestens vertraute Stamm-Besetzung an Bass, Perkussion und Schlagzeug.

 Hörbeispiele

Titelliste

  1. Metharphosis (4:23)
  2. Selana (3:11)
  3. Peaceland (6:21)
  4. Sneaking Cat (3:22)
  5. Somewhere (3:56)
  6. Selcuk (4:44)
  7. Quizás (3:38)
  8. Birthday Hymn (2:49)
  9. African Buddy (2:50)
  10. Nightmusic (5:15)
  11. Sal y Pimienta (3:48)
  12. Church Bells (4:01)
  13. Scottish Fantasy (3:59)
  14. Iceland (3:54)

Interpreten

  • Ulla van Daelen, Concert-Harp & Soundboard-Percussion
  • Urs Fuchs, Acoustic Bass & Percussion
  • Mario Argandona, Percussion
  • Klaus Mages, Percussion
  • Bernd Keul, Bass & Keyboards
  • Natasha Pederson, Oboe
  • Charlie Mariano, Saxophon
  • Peter Fessler, Gesang
  • Berthold Matschat, Keyboards; Mundharmonika
  • Selcuk Sahinoglu, Klarinette
  • Fethi Ak, Percussion